Hausstauballergie

Hausstauballergie Schutz für Allergiker mit Encasing

Die Hausstauballergie – Hausstaub Alarm für Allergiker

Die Hausstauballergie: Wer ständig juckende Augen, eine laufende Nase mit Niesanfällen hat der leidet vielleicht an einer Allergie.

Durch die Umweltbelastungen hat man das Gefühl immer mehr Menschen leiden an Allergien und man kann durchaus davon sprechen eine Allergie ist eine Volkskrankheit.

Allergie-Alarm in der Wohnung – Die Hausstauballergie erkennen

Während Erkältungen mit ähnlichen Symptomen zum Beispiel Niesen, Husten, tränende und juckende Augen sowie einer triefenden Nase in aller Regel nach 7 Tagen wieder abklingen, führen Hausstaub durch Milben und eine dadurch verursachte Hausstauballergie zu dauerhaften Beschwerden.

Wenn man nichts gegen den Hausstaub in der Wohnung unternimmt kann eine Stauballergie das Immunsystem dauerhaft belasten und zu chronischen Erkrankungen der Atemwege und Hautausschlägen führen.

Typische Hausstauballergie Symptome und Anzeichen:
  • Häufiges Niesen
  • dauernd triefende Nase
  • juckende Augen und Tränenbildung
  • Schnupfen der nicht weg geht
  • Abgeschlagenheit und Müdigkeit
  • schlechter Schlaf, ständiges Aufwecken
  • schuppige Hautstellen, Kopfhaut, Ellenbogen, Kniekehle…
  • gereizte Schleimhäute Nase, Augen, Mund
  • Atembeschwerden, entzündete Bronchien

Viele Allergiker bemerken zwar die typischen Symptome einer Hausstaubmilben-Allergie aber finden sich eine ganze Zeit damit ab weil sie nicht wirklich glauben, dass zu viel Hausstaub in der Wohnung der Auslöser der Allergie Beschwerden sein kann.

Auslöser für Hausstauballergien – Milben, Staub und Mikropartikel

Eine unentdeckte Hausstauballergie die durch Hausstaub und Milben in den häuslichen Wohnbereichen allergische Reaktionen hervor ruft kann unbehandelt zu chronischen Beschwerden und schwerwiegenden Krankheiten führen.

Eine Allergie ist immer eine chronische Belastung für unser Immunsystem und schwächt den ganzen Körper. Allergiker sind anfälliger auf andere Krankheiten weil das eigene Immunsystem ständig durch die Hausstauballergie in Bereitschaft ist.

Hausstauballergie eine unbemerkte Volkskrankheit ?

Es ist erwiesen das Menschen die unter einer Hausstauballergie leiden öfter an weiteren Infektionskrankheiten erkranken die teilweise zu schweren Krankheitsverläufen führen können. Ein typisches Beispiel sind Pneumonien die bei schweren Verläufen auch tödlich verlaufen können. Auf Allergiecheck kann man weitere ausführliche Informationen über die Behandlung und Auslöser lesen.

Durch die allgemeine Schwächung der Abwehrkräfte von Hausstauballergikern ist man einer größeren Gefahr ausgesetzt sich mit Viren und Bakterien als Auslöser für schwere pulmonale Erkrankungen anzustecken. Darum ist es wichtig schon bei den ersten Anzeichen für eine vorliegende Hausstauballergie in der Wohnung alle möglichen Mittel zu nutzen um die Luft zu reinigen und die Beschwerden durch den Hausstaub zu reduzieren.

Hausstauballergie – wirksame Mittel für Allergiker

Wer sich immer wieder mit Niesen, tränenden Augen und Dauerschnupfen quält der sollte unbedingt an eine Hausstauballergie denken. Die typischen Symptome werden oft verharmlost und nicht erkannt. Das kostet wertvolle Zeit in denen man chronische Atemwegserkrankungen bekommen kann die sich aus allergischen Reaktionen auf Hausstaub und Micro Partikel entwickeln können.

Lassen sie es also nicht so weit kommen wenn sie selbst die bekannten Symptome einer Hausstauballergie bei sich, ihrem Partner/Partnerin oder den Kindern bemerken und handeln sofort indem sie für gute, saubere Luft im Wohnbereich sorgen.

Leben ohne Hausstauballergie – Tipps und einfache Mittel die staub reduzieren

Es gibt eine Reihe Dinge die man tun kann um den Hausstaub im Wohnbereich deutlich zu reduzieren und damit effektiv gegen allergische Reaktionen einer Hausstauballergie wirken.

  1. Bettwäsche gegen Hausstaubaustritt: Spezielle Bettwäschestoffe die dichter gewebt sind als herkömmliche Baumwolle Bettwäsche kann verhindern, dass Milbenkot und Staub aus der Bettdecke, dem Kopfkissen und der Matratze nach außen tritt.

Dadurch wird der Schlaf ruhiger und erholsamer und Menschen die an Allergien durch Hausstaub leiden können endlich wieder durch schlafen und fühlen sich am Morgen ausgeruhter. Ein  Encasing Set hat alle drei Komponenten die für das Bettzeug wirksam vor austretendem Staub schützen.

Das Schutz-Set enthält einen Schutzbezug für das Kopfkissen, einen Matratzenschutzbezug und eine Schutzhülle für die Bettdecke. Die Sets gibt es in verschiedenen Größen und kostet je nach Encasing-Hersteller ab 50 Euro. Wenn man bedenkt welche Probleme man durch eine chronische Hausstauballergie dauerhaft bekommen kann dann ist das ein günstiger Preis für den Schutz der eigenen Gesundheit.

Saubere Luft für Hausstauballergiker

  1. Luftreiniger für die gesamte Wohnung: Saubere Luft im Wohnbereich ist selbstverständlich wichtig wenn man an einer Allergie leidet und man glaubt nicht wie viel Mikro Partikel in unserer Atemluft zu finden sind. Darum hat es sich bewährt die Räume mit einer gesunden Luftfeuchte und Sauberkeit zu versorgen und das geht relativ einfach.

Ein optimales Raumklima ist für unsere gesunde Atmung sehr wichtig und verhindert Atemwegsreizungen und Entzündungen der Bronchien. Es gibt für diesen Zweck verschiedene Möglichkeiten in Form von Geräten und einfachen Hausmitteln. Mancher schwört auf eine Schüssel mit Wasser im Raum oder hängt einen Behälter mit Wasser an den Heizkörper.

Moderner und gleichmäßiger verteilen Diffuser eine angenehme Luftfeuchte in zu trockenen Räumen was durch die Heizungen fast überall der Fall ist. Bei zu trockener Raumluft fliegt natürliche noch mehr Hausstaub und darum sollten nicht nur Hausstauballergiker Luftbefeuchter und Luftreinigungsgeräte nutzen um möglichst optimale Luft im Wohn und Schlafbereich zu haben.

Lufreinigungsgeräte: Es gibt hoch moderne Reinigungsgeräte für die Luft die man in jedem Raum aufstellen kann und die für eine optimale Luft sorgen. Diese Luftreiniger sind leise und können je nach Ausführung programmiert werden.

Wer seinen kompletten Wohnbereich damit ausstatten will kann ein praktisches Geräte-Set kaufen und in alle wichtigen Wohnräume stellen. Das sorgt für ein gleichmäßiges und gesundes Raumklima und reduziert Hausstaub nachweislich. Im Set sind die Luftreinigungsgeräte deutlich günstiger als im Einzelkauf.

Empfehlenswert sind diese Reinigungsgeräte für Allergiker:

  • Diffuser für Raumluftbefeuchtung:
  • Luftreinigungsgeräte:
  • Luftbefeuchter und Reiningsgerät in einem – Kombigeräte für sauber Luft:

Hausstaub gründlich wegsaugen – Spezialsauger mit Filtersystem zur Staubkontrolle

  1. Spezielle Hausstaubsauger: Filtersystem und UV-Licht gegen Hausstaubmilben. Spezialsauger gegen Hausstaub und Hausstaubmilben sind ein MUSS für Allergiker und Menschen die unter den typischen Symptomen von Hausstaub leiden. Der normale Staubsauger saugt zwar auch den Staub auf, verwirbelt die Mikro Partikel aber im Raum und da die Staubsaugerbeutel oder Beutellosen Staubsauger kein wirkliches geschlossenen System für den Staub haben, können Mikrostaub und Hausstaubmilben wieder austreten.

Genau hier setzen die Hausstaub-Milbensauger auf ein absolut geschlossenes System und zusätzliches UV-Licht um Milben abzutöten. Mit einem normalen Staubsauger im Vergleich zu Hausststaubsaugern verteilt man den gefährlichen Staub und Hausstaubmilben im Raum aber reduziert nicht den Hausstaub der die Allergie auslöst.

Der Hoover-Milbensauger zum Beispiel kostet unter 100 Euro und ist in dieser Preisklasse gut bewertet und wird empfohlen. Wer mehr Geld ausgeben will kann auch die Dyson-Geräte nutzen. Alternativ und günstiger sind Milbensauger von Aldi, Lidl oder der CleanMaxx.

Ausführliche Informationen und Hausstauballergie Tipps:

Hausstauballergie Symptome – Welche Hausstauballergie Anzeichen sind typisch?

Hausstauballergie Hausmittel – Helfen einfache Hausmittel gegen Hausstauballergien wirklich?

Die Hausstauballergie – was ist eine Allergie verursacht durch Hausstaub?

Entstehung – wie entsteht eine Allergie durch Hausstaub?

Hilfe – Was hilft mir bei einer Hausstauballergie – was tun bei Hausstauballergie Symptomen?

Hausstauballergie Symptome Haut – So reagiert die Haut bei einer Allergie durch Hausstaub

Hausmittel oder Medikamente – Welche Mittel helfen gegen Hausstauballergie?

Hausstauballergie-  Der richtige Staubsauger für Allergiker

Therapie – Immuntherapie bei Allergie gegen Hausstaub durch Milben?

Allergiker-Bettwäsche – Spezielle Stoffe für Bettwäsche kann vor Hausstaub schützen!

Hausstaubmilben – Achtung das können Krätzmilben sein!

Kinder und Allergien – Hausstauballergie bei Kindern wann droht Gefahr?

Hausstaub reduzieren – Hausmittel besser als Medikament!

Unterwegs – Krätze, Milben und Allergiealarm in fremden Betten

Fazit: Hausstauballergie erkennen und behandeln – Tipps für Allergiker zu Hause

Mit einem Allergietest kann man einfach und schnell typische Anzeichen und Symptomen einer Hausstauballergie prüfen und so ziemlich sicher feststellen, ob die Beschwerden auf eine Allergie durch Hausstaub zurück zu führen sind. Es ist immer ratsam den Hausarzt um Rat zu fragen damit man auch sicher andere Erkrankungen ausschließen kann.

Obwohl eine Hausstauballergie grundsätzlich keine schwere Erkrankung ist kann es unbehandelt zu dauerhaften, chronischen Beschwerden mit der Atmung kommen. Gleichzeitig entwickeln Allergiker oft Hauterkrankungen wie Ekzeme, trockene Haut mit Schuppenbildung und rissige Hautstellen die Eintritt für Entzündungen sein können.

Es ist ratsam sich mit Bettschutzbezügen, Luftreinigungsgeräten und Raumbefeuchtern ein angenehmes Raumklima zu schaffen und damit das Risiko einer chronischen Hausstauballergie zu reduzieren. Eine Reinigung der Wohnung mit speziellen Hausstaubsaugern und ein paar Hausmittel als Zusatz für das Wischwasser (Teebaumöl, Melisse, Apfelessig) und als natürliche Reinigungsmittel können unterstützend wirken.